Nur Privatpersonen müssen sich schützen?

Wir schreiben in unserem Blog hauptsächlich darüber, wie sich Privatpersonen bei der Nutzung von Facebook & Co. vor Spam und Datenmissbrauch schützen können. Allerdings gibt es auch Richtlinien für Unternehmen, die sich in den Sozialen Medien bewegen wollen. Besonders wichtig ist dabei, dass die Unternehmen den Datenschutz für ihre Nutzer gewährleisten. Auch im Bereich der Werbung gibt es einiges zu beachten. Wussten Sie z. B., dass Sie als Unternehmen rein rechtlich kein Gewinnspiel auf Facebook durchführen dürfen, indem Sie den Gewinner durch die Anzahl der „gefällt-mir-Klicks“ ermitteln? Und, dass Sie im Namen Ihrer Seite besser nicht den Markenbegriff „facebook“ verwenden? Denn dann könnte es Ihnen so gehen wie der Seite facebookbiz, die schon 17.000 Fans gesammelt hatte, aber nun von der Rechtsabteilung von Facebook aus Urheberrechtsgründen abgeschaltet wurde. Alle Mühe also um umsonst. Deshalb gilt auch in den Sozialen Medien der Leitsatz „erst denken, dann handeln“. Was Sie als alles beim Einstieg in die Sozialen Medien beachten müssen, finden Sie zum Beispiel im wortfarbeBlog.

Greetings Kate (Gastautorin)

Advertisements

1 Response to “Nur Privatpersonen müssen sich schützen?”


  1. 1 Eddie 14. Januar 2012 um 14:23

    Wirklich Super! Gefaellt mir! Wo ist der Like Button fuer Facebook?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s