Neue Masche: Der Porno-Wurm

Es gibt wohl wieder ein neues Kapitel in der Geschichte der Facebook-Würmer. Nachdem User mit Zahlen über ihre Profilaufrufe geblendet wurden haben sich die „Macher“ der Würmer etwas Neues ausgedacht. Die goldene Frage ist, wie bekommt man möglichst viele Menschen dazu, auf einen virenverseuchten Link zu klicken? Mit einer skandalösen Nachricht über ein Prominente Dame in einem „Schmuddelfilm“ scheint das sehr gut zu funktionieren.

Die Statusmeldung enthält ein eindeutiges Bild mit einem Link zum angeblichen Video. Aber die einzigen die irgendetwas sehen, sind die Macher des Wurms und zwar die Profildaten derer, die dem Link folgen. Als wäre das nicht genug, postet sich der Link natürlich auch noch automatisch im Status des Anwenders und sichert so seine Verbreitung. Also lieber auf einen heißen Film mit dem weiblichen DSDS Jury-Mitglied verzichten und Finger weg von diesem Link.

Und falls ihr das für einen schlechten Scherz haltet, hier der Link zum nachlesen:

http://www.chip.de/news/Facebook-Porno-Wurm-legt-persoenliche-Daten-offen_49277009.html

Greetings,

Michael Werner

Advertisements

0 Responses to “Neue Masche: Der Porno-Wurm”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s